Was ist Reiki und was kann es bewirken?

Reiki – die jahrhunderte alte, japanische Heiltradition des Handauflegens

 

Reiki ist ein vielgestaltiges Erlebnis. Frage ich meine Patienten/Patientinnen nach einer Behandlung, höre ich:

 

"Ohhhh einfach total schööön!"

            "Ich bin jedes Mal richtig aufgeladen mit Energie, wenn ich bei dir rausgehe."

     "Ich fühl´ mich leicht und wie neugeboren!"

 "Ich habe bunte, tanzende Farben gesehen und es hat in meinem ganzen Körper geströmt und gekribbelt."

              "Ich dachte zuerst, Sie kochen mich auf! Soo heiß sind Ihre Hände geworden."

 

 

Aber, warum ist das so?

Woher kommt Reiki:

 Von Mikao Usui einem buddhistischen Mönch im 19. Jahrhundert in Japan wiederentdeckt und verbreitet, hat Reiki sich in den letzten Jahren auch in Europa einen Namen gemacht. In mehreren Einweihungen, bei denen die Energie-Kanäle und Chakren geöffnet werden, empfängt der Reiki-Anwender die Fähigkeit, mit seinen Händen die sanfte und dennoch kraftvolle Reiki Energie weiterzugeben. Im Grunde ist Reiki die Lebensenergie, die jedes Wesen in sich trägt. Als Anwender erlangt man die Fähigkeit diese zu kanalisieren, zu verstärken und zum Wohle des Patienten zu nutzen. Für Mensch - und Tier.

 

Wie fühlt sich eine Reiki Behandlung für Dich an?

 Während der Behandlung lege ich meine Hände auf die traditionellen Energiepunkte Deines Körpers, löse mich aber gern auch von diesen Punkten und folge meiner Intuition.

Reiki ist ein energetisches Heilverfahren. Die oft als wohlige Wärme bis hin zu kraftvollem Pulsieren empfundene Kraft des Reiki wirkt entspannend und regeneriert Körper, Geist und Seele.

Was kann Reiki noch?

Auch auf die Psyche wirkt Reiki balancierend und kann Dich unterstützen Ängste, alte Glaubenssätze und Lebensmuster auszugleichen und zu verändern.  Und Reiki kann sich sehr positiv auf die Selbstheilungskräfte auswirken. Dies wurde bereits in mehreren Studie wissenschaftlich nachgewiesen. Ich habe für Dich einmal ein paar dieser Studien verlinkt. Die Ergebnisse sind sehr interessant und zeigen die große Bandbreite und Wirksamkeit die Reiki haben kann.

 

Wobei kann Reiki mich also konkret unterstützen?

Die Liste könnte sich nahezu endlos weiterführen lassen.

  • Schlaflosigkeit
  • zum Bewältigen von Ängsten, auch Prüfungsangst
  • Aufhebung von chronischer Müdigkeit
  • Loslassen von negativen Gefühlen
  • Abhängigkeiten lösen
  • Ausgleich der beiden Gehirnhälften, z.B. nach einem Schlaganfall
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Konzentration
  • Klarheit im Alltag
  • Verstärkung der Lernfähigkeit
  • Verstärkung der Kreativität
  • Transformation und Erdung
  • Karma Transformation
  • Lösen von emotionalen Schmerzen

und so viel mehr!

 

Körperliche Wirkung

Reiki ist:

 

Schmerzlindernd,

durchblutungsfördernd,

es entgiftet, entschlackt, entkrampft,

wärmt wohltuend,

unterstützt die Wundheilung

und fördert Deinen gesunden Schlaf.

 

 

ThetaHealing, Quantenheilung und die KRAFT sind Verfahren des energetisches Heilen. Energetiker nutzen diese alternativen Heilmethoden. Heilpraktiker ebenfalls. Reiki führt zu Entspannung und Stressabbau.

Emotionale Wirkung

Im emotionalen Bereich fördert es:

 

Entspannung,

Lebensfreude,

Ausgeglichenheit,

die Freisetzung von Gefühlsblockaden.

Reiki und energetisches Heilen von einem Heiler oder einer Heilerin führen zur Tiefenentspannung. Wellnessmassagen tun ihr übriges. Massagen sind traumhaft schön.

Und noch etwas?

Balance:

 

Man sagt Reiki nach, die "Inneren“ und die „Äußeren“ Energien wieder zum Fließen zu bringen.

Hierdurch entsteht eine Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele.

Es kann Dich dabei unterstützen, Deine "alten Muster" aufzudecken und loszulassen.

Es unterstützt bei einem Neuanfang und bringt Dir nicht nur körperliche, sondern auch emotionale und seelische Balance.

Lomi Lomi und Hot Stone sind Wellnessmassagen. Zusammen mit energetischem Heilen wirken Sie auf Ängste und bekämpfen Stress. Reiki kann helfen Blockaden zu lösen.


Hinweis: Alle hier vorgestellten Methoden sind kein Ersatz für den Besuch bei einem Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen. Sie können aber zusätzlich zu jeder Behandlung unterstützend angewendet werden.